Sie sind hier

Fairkabeln – Sektion Flachgau und Stadt Salzburg

 

 

Realisierung aller künftigen Starkstromwege, beginnen mit der 380kv Salzburgleitung als Erdverkabelung.

Freileitungen nur noch in wenigen Ausnahmefällen.

Abbau und Erdverkabelung aller bestehenden Freileitungssysteme wenn jeweils die großen Wartungszyklen fällig werden.

 

Wir sind ein Verein - ohne politische Coleur!

  1. welcher EHRENAMTLICH in unzähligen Stunden, mit enormen Einsatz und Energie, wöchentlich gegen die Errichtung einer 380kv Freileitung und für eine Erdverkabelung der Salzburg-Leitung kämpft!
  2.  
  3. Das werden wir auch schaffen – und zwar gemeinsam, wenn wir viele sind! Gebt uns euer Vertrauen mit eurem Eintrag bei uns, damit wir den Weg zur Erdleitung der 380kV weitergehen, für uns selbst, für unsere Kinder, für ALLE. Tragt euch bitte ein, es ist kostenlos, keine Verpflichtungen.
Obmann
Franz Fuchsberger

 

Bundesland: 
Organisationsform: 
Verein

Neuigkeiten

 

Der Brief im Anhang gibt Zeugnis einer zumindest sittenwidrigen Einflussnahme vom zuständigen Ministerium

 

in ein laufendes Verfahren. Es ist einfach im höchsten Maße unerhört und empörend da dieses Schreiben
auch dem VwGH als oberster Entscheidungsinstanz in dieser Causa  vorliegt und quasi dem Einreicher APG
hilft, zumindest anzudeuten, das auch das zuständige Ministerium für den Bau einer Freileitung stimmt.
 
So eine Vorgangsweise ist nicht einfach hinzunehmen, unsere Demokratie steht auf dem Spiel.

 

Zum Brief Kick Hier

Franz Köck
Obmann der Aktion21 austria

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Demo in Wien
 
Am 14. August marschierten viele in Wien auf, um gegen die 380 kV Freiletung in Salzburg im besonderen und im allgemeinen gegen alle Hochspannungsfrieileitungen zu demonstrieiern.
 
 Zu einem Video Klick Hier

 

Protestinstallation zur Eröffnung der 100. Salzburger Festspiele

 

 

https://aktion21-austria.at/sites/default/files/Faerkabeln%20Logo.jpg

Am 1. August 2020

Demonstrationszug 1 zur Eröffnung der Festspiele:

Treffpunkt vor der Staatsbrücke oberhalb der Spänglerbank um 10:50 Uhr.
Abmarsch von dort um 11:00 Uhr.
Ende: 12:00 Uhr.

 

Demonstrationszug 2 zur Premiere von „Elektra“ von Richard Strauss:

 

 

 

Zwangs Enteignungsverfahren

Es ist Mittwoch der 1. Juli 2020 Ort: 5400 Hallein Bezirkshauptmannschaft- ein Zwangs Enteignungsverfahren wegen der Errichtung der geplanten und umstrittenen 380.000 Volt Freileitung in Salzburg steht an. Der Betroffene ersucht mich um Beistand bei dieser Verhandlung, auch sein Anwalt Dr. Wolfgang List ist anwesend (ein Umweltanwalt der schon für viele Mitglieder von „aktion 21 und der „austria“ eingesetzt hat)Eine Zwangsenteignung deshalb, weil der Betroffene sein Waldgrundstück für die anstehende Rodung zu den Bedingungen der APG nicht zur Verfügung stellen und den „Knebelvertrag“  nicht unterschreiben will.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer