Sie sind hier

Rettet den Schlossberg von Neulengbach!

Rettet die Klosterbergwiese

 

 

Die Alpenland reg. Gen.m.b.H plant die totale Verbauung der 14000 m2 großen Klosterbergwiese

Der Neulengbacher Schlossberg zählt zu den schönsten Kultur- und Naturdenkmälern Österreichs.

Das grüne Herz der Wienerwaldstadt darf  NICHT verbaut werden!

Auf der Fläche von drei Fußballfeldern soll am Hang des Schlossberges in unmittelbarer Nähe zur denkmalgeschützten Zone eine Mega-Siedlung für 300 Leute mit

7 Wohnblöcken, 101 Wohnungen, Tiefgarage mit 133 Parkplätzen,  zwei 8 m breiten Garageneinfahrten  gebaut werden.

NEIN zur Zerstörung des zentralen Naherholungsgebietes!

Für den Bürgermeister ist der 2017 an die Alpenland reg. Gen.m.b.H verscherbelte ehemalige Acker am Osthang des Klosterberges  “beste Wohngegend und für die Landwirtschaft ohnehin nicht optimal geeignet”.

Kann man denn alles, was dem Landwirt keinen “optimalen” Nutzen bringt, einfach verbauen?

Neulengbach ist noch immer sehr schön, liegt in einer bezaubernden Landschaft, hat eine ausgezeichnete Infrastruktur und Wien ist nicht weit. Logisch, dass das Interesse an Wohnraum enorm ist.

Aber kein Gesetz zwingt Orte, ständig zu wachsen.  Viele andere Gemeinden im Speckgürtel wehren sich massiv gegen den immer stärkeren Baudruck,

der zum Nutzen Weniger die Lebensqualität Vieler beeinträchtigt.

Der Schlossberg ist ein Riesenkapital, der Familienschatz Neulengbachs. Sein Ausverkauf ist kurzsichtig, unverantwortlich und nicht nur im Hinblick auf nachfolgende Generationen rücksichtslos.

Lebensqualität für die zukünftigen Generationen muss gesichert werden!

Die unabhängige, überparteiliche Bürgerinitiative „Rettet den Klosterberg will nicht mehr hinnehmen, dass derart folgenschwere, unumkehrbare Entscheidungen ohne Bürgerbeteiligung

hinter verschlossenen Türen ausgemauschelt werden und hat sich zum Ziel gesetzt, das ebenso fragwürdige wie unzeitgemäße Projekt, das sämtlichen Klimaschutzbemühungen Hohn spricht, zu stoppen

Klosterberg (Schlossberg) unverbaut
 

So könnte der Klosterberg (Schlossberg) verbaut aussehen

 

Die Baulobby ist gnadenlos. Wenn wir uns nicht wehren, wird der Klosterberg  demnächst zubetoniert. Warum habt ihr das zugelassen, werden unsere Kinder und Enkelkinder fragen.

Wir müssen jetzt gemeinsam handeln. Bitte unterstützen Sie unsere, I H R E Bürgerinitiative zur Rettung des Klosterberges.

 

Für die Bürgerinitiative "Rettet den Klosterberg"
www.aktion21-austria.at
Barbara Moser

rettetdenklosterberg@gmail.com

Bundesländer: 

Kommentare

Bitte unterstützt uns Online unter:

https://secure.avaaz.org/community_petitions/de/aktion_21_rettet_den_klo...

mit Eurer Unterschrift!

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer