Sie sind hier

Eine neue BI ist bei uns beigetreten

   Rettet den Klosterberg!

Das grüne Herz von Neulengbach - der Schlossberg mit dem Klosterberg  darf nicht Verbaut werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildmaterial: B.Moser

Alpenland plant die totale Verbauung der Klosterbergwiese - knapp 14 000 qm!

 

7 Wohnhäuser, 101 Wohnungen, Tiefgarage mit 133 Parkplätzen mit zwei 8 m breiten Garageneinfahrten.

Nur 4 Besucherparkplätze sind geplant.

 

Der Bau ist abzulehnen, da Neulengbach fast durchgehend Bauland gewidmet ist und noch lange nicht alles bebaut oder gar verkauft wurde.

 

In Zukunft ist mit noch mehr Verbauung zu rechnen.

Es darf zu keiner Verbauung am Klosterberg kommen.

Es ist mit immer häufiger auftretenden Starkregenmengen zu rechnen.

Dabei kann es öfter zu Überschwemmungen im Bereich des Anzbach kommen.

 

Die Erhaltung des Naherholungsgebiets Schlosspark und Klosterbergwiese wird in Zukunft eine noch wichtigere Bedeutung für das Stadtzentrum haben.

 

Lebensqualität für die zukünftigen Generationen muss gesichert werden!

 

Für die Bürgerinitiative „Rettet den Klosterberg“

Barbara Moser
Tel.: 0650 741 56 91
 

 

Bundesländer: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer