Sie sind hier

KUNDGEBUNG in St.Pölten

 

Gegen die Transitschneise und gegen die Waldviertel-Autobahn

für eine gesunde Umwelt und öffentlichen Verkehr

 

Wann: Donnerstag, 12. Dezember  von 10:30 bis 12 Uhr in

Ort:  St.Pölten, Landhausplatz 

 

Der Klimakrise zum Trotz soll ein weiteres Autobahngroßprojekt gebaut werden: die ca. 5 Mrd. teure Waldviertelautobahn, eine sog. "Europaspange", die noch mehr Transitverkehr ins Waldviertel und Mühlviertel bringen und dauerhaft 2.000 Hektar wertvoller Ackerfläche versiegeln würde.

Die gesamte ÖVP Landesregierung steht hinter dem Projekt und hat diesen September mit der "Strategischen Prüfung", ein Abschnitt im Genehmigungsverfahren, begonnen. Die ASFING hat verkündet, dass sie - wenn die Genehmigung erteilt ist- ab 2021 mit dem Bau beginnen will und die Autobahn in 12 Jahren fertigstellen will. Die geplante "Europspange" würde von Hollabrunn nach Freistadt führen und dient dem europäischen Güterverkehr über Tschechien nach Deutschland. Der Verein "Verkehrs- und Regionalforum Waldviertel" hat die Petition "Transitschneisen stoppen – Waldviertelautobahn NEIN Danke!" gestartet und die "überparteiliche Plattform Lebenswertes Waldviertel" ruft am 12.12.2019 in St. Pölten zu einer Kundgebung auf.

 

Falls Ihr Leute aus dem Waldviertel kennt, im Waldviertel wohnt und Euch ein autobahnfreies Waldviertel am Herzen liegt, bitte ich die Info weiterzuleiten, herzlichen Dank!

Wir brauchen Eure Unterstützung, kommt bitte zahlreich

 

 

https://www.solidarwerkstatt.at/verkehr/transitschneisen-stoppen-waldviertelautobahn-nein-danke

https://www.tourismuspresse.at/presseaussendung/TPT_20190919_TPT0003/ja-zum-waldviertel-nein-zur-autobahn

https://www.lebenswertes-waldviertel.at/

https://www.facebook.com/groups/lebenswertesW4/

Wann: 
12.12.2019 -
10:30 bis 12:00

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer